Führungskräftetraining

In vier Schritten
zur Führungspersönlichkeit

Führen - was heißt das?

Welche Spielregeln in der Führung sind wichtig? Sie haben als Führungskraft Verantwortung gegenüber Ihren Mitarbeitern und Ihrem Unternehmen.
Gemeinsam erarbeiten wir Führungsstile und Grundlagen diverser Führungsinstrumente. Wie führen Sie erfolgreiche Personalentwicklungsgespräche, um die Bedürfnisse der Firma und der Mitarbeiter zu befriedigen? Führen heißt auch, im Umgang mit Konflikten souverän und angemessen zu agieren und zu reagieren, um gute und richtige Entscheidungen zu treffen. 

Was haben Sie davon?

  • Ein hoch motiviertes und erfolgreiches Team
  • Ein Klima, in dem sich Kunden und Mitarbeiter wohlfühlen
  • Eine nachhaltige Weiterentwicklung Ihrer Mitarbeiter

Jeder von uns führt und wird geführt

Führungspersönlichkeit sein, bedeutet auf verschiedenen Ebenen zu kommunizieren und zu fungieren. Dabei geht es sowohl darum, die mittel- und langfristige Entwicklung erfolgreich zu verfolgen, als auch gleichzeitig das Tagesgeschäft zu meistern.

1. Die persönliche Ebene
Mich selbst als Führungskraft führen
  • Glaubwürdigkeit und Vertrauen – Lebe als Vorbild
  • Kompetenz und persönliche Reife (Auch in „Krisen“ Ruhe und Selbstbewusstsein vermitteln)
  • Optimales Selbstmanagement – Zeit für Führung
2. Die Führungsebene
Mein Team, meine Mitarbeiter führen
  • Mitarbeiter fördern und zu verantwortungsbewusstem Handeln anleiten
  • Teams motivieren und für Begeisterung sorgen
  • Frühzeitig Strömungen und Entwicklungen erkennen und „dagegen“ steuern

Identität einer Führungskraft

Meine Haltung wird geprägt von meiner Einstellung zu: Verantwortung - Werten - persönlicher Reife

Um ein selbstbestimmtes Leben zu führen, muss ich bereit sein Verantwortung zu übernehmen. Der selbstbestimmte und verantwortungsbewusste Mensch übernimmt für alles, was er tut (und auch für das, was er nicht tut) die volle Verantwortung. Nicht „Der, Die oder Das“ ist schuld, sondern jeder bekommt vom Leben das, was er verursacht – nicht mehr und nicht weniger.

Wie bewahre ich als Führungskraft auch in schwierigen Situationen und unter „Druck“ meinen Wertekanon und bleibe authentisch und souverän in meinen Handlungen? Hier können die eigenen, inneren Einstellungen gut zur Orientierung für die zu treffenden Entscheidungen dienen. Diese bilden in gewisser Weise eine Art „übergeordnete Leitlinie“.

Zur persönlichen Reife gehört es, nicht nur meine eigenen Bedürfnisse und Überzeugungen einbringen zu können, sondern auch auf die Bedürfnisse und Überzeugungen meiner und anderer Mitarbeiter Rücksicht zu nehmen. Weiter dazu gehört auch, immer darauf zu achten, möglichst die Bedürfnisse aller in seine Entscheidungsprozesse mit einzubeziehen und dabei stets den Erfolg des „großen Ganzen“ im Auge zu haben.

 

Ein Team führen

Führen über Werte

Weiterentwicklung durch Wertschätzung - Werte zur Orientierung

Motivation und Führung

Begeisterung als Antrieb für erfolgreiches Handeln

Erfolgreiche Kommunikation

Wertschätzung und Verantwortlichkeit - Mut zu Ich-Botschaften

Für jeden den richtigen Führungsstil

Situativer Führungsstil - Was ist wann angemessen?

Die Kraft gemeinsamer Ziele

Gemeinsame Ziele - Gemeinsamer Nutzen

Vertrauen in die Mitarbeiter

Stärkung der Mitarbeiter durch Achtung und Vertrauen

Sich selbst führen

Achtsam sein

Die Energie folgt immer der Aufmerksamkeit. Der Blick für das Wesentliche

Optimales Zeit- und Selbstmanagement

Vom Reagieren zum Agieren - Zeit für Führung

Ziele bereichern das Leben

Ziele setzen und auf dem Weg der Freude erreichen

Großzügig denken

Vom "Mangel-Bewusstsein" zum "Wohlstands-Bewusstsein"

Kooperieren und Profitieren

Sinnvoll Netzwerken - Mit meiner Führungsebene im Wettbewerb

Konsequenz im Handeln

Innere Erfolgsformel schaffen - Umsetzen - "es TUN"

Inhalte, die wirken

Stimmen zu meiner Arbeit

Hallo Bernd, wir kennen uns nun schon seit mehr als 30 Jahren und ich hatte das Glück mit Dir in dieser langen Zeit sehr gut und erfolgreich zusammenarbeiten zu dürfen. Als ich nach über 20 Jahren meine Tätigkeit vom Innendienst in den Außendienst verlegt habe, war es für mich sehr wichtig, mit Dir einen Partner an der Seite zu haben, auf den ich mich verkäuferisch, fachlich und vor allem menschlich bis heute immer zu 100% verlassen konnte. Auch deine Seminare im Mentaltraining habe ich kennen und schätzen gelernt und kann diese nur jedem weiter empfehlen. Viele Grüße
Jürgen K.
Generalagent
Lieber Bernd, nochmals herzlichen Dank für das tolle Seminar. Als ehemaliger Trainer und Referent ist es natürlich immer besonders spannend, bei „Kollegen“ eine Weiterbildung zu besuchen. Aber für Dich ja vielleicht auch umso wertvoller, zu hören, dass ich restlos begeistert bin. Herausragend für mich war Deine Balance zwischen Theorie und Praxis. Du hast viel Wissen vermittelt und dem Teilnehmer – auch mir – ermöglicht, dieses Wissen durch Beispiele und Erzählungen aus Deinem riesigen Erfahrungsschatz, sehr gut aufzunehmen und für sich selbst einzubinden. Zusammenfassend kann ich sagen, dass Du alle Erwartungen bei weitem übertroffen hast und ich mit vielen neuen und wertvollen Impulsen aus Deinem Seminar gegangen bin. Chapeau. Beste Grüße
Dirk B.
Regionaldirektor
Kontaktieren Sie mich

Bernd Klein